Beeindruckend und mitreißend

Heinz Piecha | 18.01.2016

Mein Eindruck nach dem ersten Lesen ist, dass der Autorin eine beeindruckende, mitreißende Biographie über ihren so rätselhaften wie avantgardistischen Großvater gelungen ist. Es war spannend für mich mitzuerleben, wie es ihr nach und nach gelingt, Ansbert Vorreiter näherzukommen und ein Bild von ihm zu gewinnen, das gleichzeitig fasziniert und abschreckt und bis zum Schluss immer neue Fragen aufwirft. Deutlich wird, wie die Autorin zwischen Bewunderung, Respekt, vielleicht auch Stolz, hin und hergerissen wird, mit Blick auf den Umgang des Großvaters mit dem weiblichen Geschlecht aber einen Anflug von Verachtung nicht von sich weisen kann. Die dunklen Seiten ihres Großvaters sind nicht zu übersehen und es ist die Frage, ob sie von dem Guten und Positiven, das er geleistet hat, aufgewogen werden.
Für mich als Techniker sind die lebendigen Berichte über die Pionierzeit der Himmelsstürmer und die Begegnungen mit den Persönlichkeiten aus der Anfangszeit der deutschen Luftfahrt von besonderem Interesse. Da kommt das Herz eines Ingenieurs in Wallungen.
Alles zusammen ein gelungenes Buchwerk, eine spannende, facettenreiche Darstellung von unverfälschter Authentizität.

Neuer Beitrag